Berlin (md) l Als Franziska Reuter wurde Jasmin Tawil in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt, bis sie 2008 den Serientod starb. Nach einigen Schicksalsschlägen und der öffentlich gewordenen Obdachlosigkeit ist es still um die 36-Jährige geworden. Mittlerweile sieht es so aus, als habe Tawil ihre Social Media-Kanäle gelöscht. Doch jetzt meldet sich ihr Vater Michael Weber zu Wort: Berichten zufolge wisse er aktuell nicht, wo sich seine Tochter aufhalte. Seit einem halben Jahr herrsche Funkstille. Bis Ende letzten Jahres soll das Verhältnis gut gewesen sein, dann ein Streit - und der Kontakt brach ab. Jetzt sei er in großer Sorge um Jasmin Tawil.

Hierbei wäre er schon mit einem kurzen Lebenszeichen zufrieden - er selbst sei an Thrombose erkrankt und dürfe nicht länger als zwei Stunden fliegen. Lange hatten Vater und Tochter kein gutes Verhältnis, der Grund dafür soll die Beziehung von Jasmin zu Ex-Mann Adel Tawil (39, "Ich + Ich") gewesen sein. Er konnte die Hochzeit nie nachvollziehen. 2014 trennte sich das Paar nach 13 Jahren Beziehung.

Nachdem Jasmin Tawil auf Hawaii überfallen und ihre Obdachlosigkeit bekannt wurde, gerieten Fans in Aufruhr. Nach einem kurzen Statusbericht der Besserung und der Ankündigung einer neuen Single verschwanden die Profile auf Facebook und Instagram schließlich.