Berlin (dpa) l Begeisterung für Bälle hat sie schon gezeigt: Berlins Eisbärenmädchen hat den Namen Hertha bekommen. Hintergrund der Entscheidung ist, dass der Fußballverein Hertha BSC die Patenschaft für den Eisbärennachwuchs übernommen hat, wie Tierparkdirektor Andreas Knieriem am Dienstag bekanntgab.

Hertha BSC hatte sich mit einem Video als Pate für das am 1. Dezember geborene Jungtier beworben. In sozialen Medien veröffentlichte der Club im Februar einen Clip, der an den Beginn des Films "König der Löwen" erinnert: Hertha-Maskottchen Herthinho, ein Braunbär, streckt dabei im Olympiastadion einen Mini-Eisbär aus Plüsch gen Himmel. "Hertha ist ein schöner Name! Nicht wahr, Tierpark Berlin?!", hieß es dazu.