Townsville (dpa). Bei einem schweren Autounfall im Nordosten Australiens sind vier Jugendliche ums Leben gekommen. Der 14-jährige Fahrer sei mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus der Stadt Townsville gebracht worden, teilte die Polizei des Bundesstaats Queensland am Sonntag mit. Das Fahrzeug soll am frühen Sonntagmorgen einen Kreisverkehr gestreift haben.

Daraufhin sei es gekippt und gegen einen Ampelmast gestoßen. Die vier Jugendlichen starben noch am Unfallsort. Der Fahrer soll von der Polizei befragt werden.