Magdeburg/Hannover (dpa) l Die NordLB erwartet 2016 für Sachsen-Anhalt nur ein geringes Wirtschaftswachstum. Mit 0,2 Prozent werde eine eher schwache Dynamik erwartet, teilten die Analysten am Mittwoch in Hannover mit. Deutschlandweit erwartet die Landesbank bei anhaltendem Aufschwung eine Steigerung der Wirtschaftsleistung von 2,0 Prozent und 1,5 Prozent im Euro-Raum. Für 2015 bezifferte das Institut das Plus rückblickend auf 1,8 Prozent.

Zentrale Faktoren dürften 2016 der private Konsum, der niedrige Ölpreis und der relativ schwache Euro bleiben, betonte die NordLB in ihrer Konjunkturstudie. "Das ist ein sehr robustes Wachstum", sagte Chefökonom Torsten Windels. "Zugleich schreitet die Erholung in Europa voran."

Größter Eigentümer der NordLB ist Niedersachsen, neben Sachsen-Anhalt, dem Sparkassenverband Niedersachsen, dem Sparkassenbeteiligungsverband Sachsen-Anhalt und dem Sparkassenbeteiligungszweckverband Mecklenburg-Vorpommern.