Magdeburg (dpa/jw) l In Magdeburg hat die mehr als 36-stündige Komplettsperrung des Bahnknotens begonnen. Seit 0.30 Uhr am frühen Samstagmorgen umfahren alle Züge den Hauptbahnhof, wie ein Bahnsprecher in Berlin sagte. Die Sperrung soll am Sonntagmittag (12.45 Uhr) wieder aufgehoben werden. In der Zwischenzeit halten die Nah- und Regionalzüge an zahlreichen umliegenden Bahnhöfen, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Der Fernverkehr wird weiträumig umgeleitet oder rollt ersatzweise am Bahnhof Magdeburg-Neustadt ein. Busse bringen Reisende vom gesperrten Hauptbahnhof zu den Ausweichhalten. Die Bahn rät allen Reisenden, sich über die Änderungen zu informieren.

Hintergrund der Sperrung ist die seit Jahren laufende umfassende Sanierung des Knotens. Am Wochenende bereitet die Bahn die nächste Bauphase vor. Mehrere sanierte Gleise werden wieder in Betrieb genommen, eine größere Zahl geht für den Umbau bis Mai 2019 vom Netz. Daher müssen sich Reisende und Pendler auch nach der Komplettsperrung auf Fahrplanänderungen einstellen. Grund dafür ist nach Angaben der Nahverkehrservice GmbH, dass im Hauptbahnhof zu wenig freie Bahnsteige zur Verfügung stehen. So halten mehrere Intercity-Züge bis auf Weiteres in Magdeburg-Buckau statt am Hauptbahnhof.

Auf der Strecke Magdeburg-Dessau-Bitterfeld-Leipzig halten sogar die meisten Züge bis auf Weiteres in Biederitz statt am Hauptbahnhof. Der Regionalexpress RE1 werde entsprechend in Biederitz und Buckau halten, um die Reisenden zum Hauptbahnhof zu bringen, hieß es. Auch für andere Linien von Magdeburg, etwa nach Erfurt, Wolfsburg oder Oschersleben gibt es zum Teil neue Abfahrtszeiten und Haltepunkte.

Sperrung des Magdeburger Hauptbahnhofs

Magdeburg (jl) l In Magdeburg hat wurde der Bahnknoten wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Reisende müssen sich auf Ersatzverkehr und Umleitungen einstellen.

  • Der Hauptbahnhof Magdeburg wurde komplett gesperrt. Foto: Jana Wiehe

    Der Hauptbahnhof Magdeburg wurde komplett gesperrt. Foto: Jana Wiehe

  • Der Fernverkehr der Deutschen Bahn wird wegen Sanierungsarbeiten am Hauptbahnhof Magdeburg weiträumig umgeleitet oder rollt ersatzweise am Bahnhof Magdeburg-Neustadt ein. Busse bringen Reisende vom gesperrten Hauptbahnhof zu den Ausweichhalten. Foto: Jana Wiehe

    Der Fernverkehr der Deutschen Bahn wird wegen Sanierungsarbeiten am Hauptbahnhof Magdeburg weitr&...

  • Wegen Sanierungsarbeiten wurde der Hauptbahnhof Magdeburg gesperrt. Keine Züge halten vor Ort. Foto: Jana Wiehe

    Wegen Sanierungsarbeiten wurde der Hauptbahnhof Magdeburg gesperrt. Keine Züge halten vor Or...

  • Die Nah- und Regionalzüge halten während der Sperrung des Magdeburger Hauptbahnhofs an umliegenden Bahnhöfen, z.B. in Buckau. Foto: Jana Wiehe

    Die Nah- und Regionalzüge halten während der Sperrung des Magdeburger Hauptbahnhofs an ...

  • Reisende und Pendler müssen sich während der Komplettsperrung des Hauptbahnhofs in Magdeburg auf Schienenersatzverkehr einstellen. Foto: Jana Wiehe

    Reisende und Pendler müssen sich während der Komplettsperrung des Hauptbahnhofs in Magd...

  • Weil der Hauptbahnhof Magdeburg komplett gesperrt wurde, fuhren ersatzweise Busse vom gesperrten Hauptbahnhof zu den Ausweichhalten. Foto: Jana Wiehe

    Weil der Hauptbahnhof Magdeburg komplett gesperrt wurde, fuhren ersatzweise Busse vom gesperrten ...

Die Reisenden zeigten größtenteils Verständnis, wie eine kleine Volksstimme-Umfrage am Bahnhof Buckau und beim ZOB am Hauptbahnhof ergab. Hier standen zeitweise fünf, sechs Busse zeitgleich parat, um die Reisenden für den Ersatzverkehr aufzunehmen. Ein Fahrgast aus Berlin berichtete dagegen, es habe im Zug vorab keine korrekte Information über die Sperrung des Magdeburger Hauptbahnhofes gegeben. Vor Ort hätten dann aber Reisebegleiter über die geänderten Verbindungen mit den Behelfsbussen informiert.