Osterweddingen (ro) l Die Geschäftsführung von f-glass signalisiert Bereitschaft, mit der Tarifkommission in der nächsten Verhandlung am 10. Mai über Details zur Einführung des Flächentarifvertrags Ost zu sprechen. Die f-glass-Beschäftigten und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) fordern unter anderem acht Prozent mehr Brutto-Entgelt und ein Plus von 10,5 Prozent bei einer Zulage für Schichtarbeiter.

Zwei Verhandlungsrunden hatten zu keinem Ergebnis geführt. In der vergangenen Woche hatten Beschäftigte und Gewerkschaftsvertreter vor dem Firmengelände Osterweddingen protestiert. Der Verhandlungsführer der IG BCE, Jan Melzer, betonte, beide Parteien seien in den Verhandlungen nun den entscheidenden Schritt vorangekommen: „Nun können wir inhaltlich in die Verhandlungen starten, nachdem wir uns beim Ziel einig sind.“