Magdeburg (dpa) l Außenhandel auf Hochtouren: Sachsen-Anhalts Wirtschaft hat 2018 beim Im- und Export deutlich zugelegt. Die Unternehmen hätten im Vorjahr Waren im Wert von 16,3 Milliarden Euro ausgeführt, 2017 habe der Wert bei 15,4 Milliarden Euro gelegen, wie das Wirtschaftsministerium am Sonntag in Magdeburg mitteilte. Der Anstieg betrage 5,9 Prozent, hieß es. Fast 80 Prozent aller Exporte sei in europäische Länder gegangen, Top-Exportland sei Polen. Vor allem Kunststoffe und chemische Erzeugnisse seien ausgeführt worden.

Bei den Importen konnte im vergangenen Jahr ein Plus von 18,1 Prozent verzeichnet werden. Laut Ministerium wurden Waren im Wert von 19,2 Milliarden Euro eingeführt, 2017 waren es 16,3 Milliarden Euro. Auch hier liege Europa mit 82,3 Prozent klar vorn. So kommen vor allem Erdöl und Erdgas, aber auch pharmazeutische Erzeugnisse aus dem Ausland nach Sachsen-Anhalt.