Leipzig (dpa) l Der Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart hat am Donnerstag zu zahlreichen Flugausfällen von und nach Dresden sowie Leipzig/Halle geführt. In Leipzig/Halle wurden 16, in Dresden 15 Flüge gestrichen, wie ein Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG sagte. An den Airports Köln/Bonn, Düsseldorf und Stuttgart hatte in der Nacht zum Donnerstag ein Warnstreik des Sicherheitspersonals begonnen.

Verdi fordert für die 23.000 Kontrolleure von Passagieren, Fracht, Waren und Flughafen-Beschäftigten eine bundesweit einheitliche Bezahlung von 20 Euro pro Stunde. Das wäre ein Plus im teilweise hohen zweistelligen Prozentbereich; derzeit ist die Bezahlung je nach Region und Tätigkeit unterschiedlich. Die Arbeitgeber bieten nach eigener Darstellung ein Plus von bis zu 6,4 Prozent. Für Verdi ist das zu wenig: Nach Berechnung der Gewerkschaft wäre das nur ein Plus von 2 Prozent für das Gros der Beschäftigten.