Hamburg (dpa/tmn) - Nicht alle Instagram-Filter braucht man täglich, manch ein anderer ist verfügbar, aber nicht aktiviert. Deswegen lohnt ein Blick in die Filterverwaltung der Fotonetzwerk-App, erklärt die "Computerbild" (Ausgabe 5/2018).

Diese erreichen Nutzer, indem sie die Filterliste nach rechts durchscrollen. Nach einem Fingertipp auf "Verwalten" erscheint eine Liste, in denen sie Filter an- oder abschalten können.