Berlin (dpa/tmn) - Das Bestellen im Netz mit anschließender Abholung im Geschäft wird immer beliebter. Mehr als jeder Vierte (26 Prozent) hat schon einmal nach dem Click & Collect genannten Prinzip eingekauft, wie aus einer Bitkom-Research-Studie hervorgeht.

Laut einer vergleichbaren Umfrage von 2017 hatte sich damals erst jeder Fünfte (22 Prozent) bereits Online-Bestellungen in Filialen des jeweiligen Händlers liefern lassen.

Nicht nur Händler haben durch Click & Collect Logistik- und Kostenvorteile: Der Käufer kann die bestellten Waren im Geschäft begutachten, unter Umständen anprobieren und bei Nichtgefallen gleich dort lassen. Zudem gibt es bei Bedarf Beratung, und es fallen in aller Regel keine Versandkosten an. Befragt wurden 1086 Internetnutzer ab 14 Jahren, darunter 1054 Online-Käufer.