Seattle (dpa) - Viele Menschen bleiben in der Coronavirus-Krise
zuhause - und nicht wenige vertreiben sich die Zeit mit Videospielen.
Jetzt gibt es auch Zahlen, die das belegen: Die Games-Plattform Steam
erreichte am Wochenende einen Höchstwert gleichzeitig aktiver Spieler
bei 20,3 Millionen.

Es ist ein steiler Anstieg in kurzer Zeit. Die
19-Millionen-Marke war erst Anfang Februar überschritten worden, wie
aus der Steam-Statistik hervorgeht. Das populärste Game war dabei das
Kampfspiel "Counter-Strike: Global Offensive", das von mehr als einer
Million Nutzer gespielt wurde.

Steam-Statistik