Berlin (dpa/tmn) - Googles Smartphone-Tastatur Gboard kann ab sofort auch Emojis, Sticker und animierte GIFs zur Autovervollständigung vorschlagen. Die Analyse des Geschriebenen als Basis für die Vorschläge soll direkt auf dem Gerät erfolgen.

Eine Internetverbindung oder eine Kommunikation mit Google-Servern ist also für die neue Funktion nicht erforderlich. Einzige Einschränkung: Zum Start gibt es nur Vorschläge, wenn die Tastatur auf Englisch eingestellt ist. Die Unterstützung weiterer Sprachen soll aber folgen.

Gboard für Android

Gboard für iOS

Ankündigung