Berlin (dpa/tmn) - Der Vivaldi-Browser kann die Lichtstimmung von besuchten Webseiten jetzt an kompatible und mit LEDs ausgestattete Geräte wie Mäuse, Tastaturen oder Controller weitergeben.

Dazu ist der Standard Razer Chroma integriert worden, der Farben und Farbeffekte von Internetseiten und aus Games dynamisch mit Geräten synchronisieren kann. Nutzer, die solche Hardware nicht besitzen, können Rechner und Zubehör mit passenden LED-Leuchtbändern aufrüsten.

Eine weitere Neuerung der jetzt erschienenen Vivaldi-Version 2.5 ist die Möglichkeit, sowohl die Größe der Schnellwahlkacheln zu ändern als auch die Anzahl der Spalten, in denen die Kacheln organisiert sind. Auch das Arbeiten mit und das Sortieren von Tabs soll leichter von der Hand gehen. Vivaldi ist für Windows, Mac und Linux verfügbar.

Vivaldi-Mitteilung