Utrecht (dpa) - Mit Mathis "Jabbz" Friesel hat sich Team Liquid Verstärkung für seinen Dota-Kader geholt. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa spricht der 23-Jährige aus München über seinen neuen Job als Trainer/Analyst, die Arbeitsteilung mit seinen Kollegen, sowie über die deutsche Dota-Szene.

Frage: Wie kam es zu Ihrem neuen Job als Trainer/Analyst bei Team Liquid?

Antwort: Angefangen hat alles zu Beginn der Corona-Quarantäne. William "Blitz" Lee, der bisherige Coach, hat mich zufällig zu einem Counter-Strike-Match eingeladen. Wir haben dann öfter miteinander gespielt und uns besser kennengelernt. Irgendwann hat Blitz mir dann vorgeschlagen, ihm beim Coaching von Liquids Dota-Kader zu helfen.

Besonders bei der Heldenauswahl sähe er aufgrund meiner bisherigen Erfahrung als Spieler eine große Stärke bei mir. Da ich mich noch mitten im Informatik-Studium befand, war ich mir anfänglich nicht sicher. Aber da ein Job bei Liquid echt eine einmalige Chance ist, habe ich mich dann entschieden, das Angebot anzunehmen.

Frage: Blitz hat das Team ja nicht verlassen, sondern Sie teilen sich die Rolle des Trainers. Wie sieht Ihre Arbeitsteilung aus?

Antwort: Blitz ist das Fundament des Teams. Da er der erfahrenste ist, respektieren wir ihn alle sehr und wenn er etwas sagt, folgt dem jeder. Er ist außerdem sehr gut darin, die Harmonie zwischen unseren Spielern zu wahren und die zwischenmenschliche Chemie zu verbessern.

Ich kümmere mich um die technischen Aspekte, die das Spiel direkt betreffen. Also Drafting, Spielbewegungen und die Vorbereitung auf unsere Gegner.

Frage: Wo sehen Sie die deutsche Dota-Szene momentan?

Antwort: Ich würde sagen, dass sich in der deutschen Szene in diesem Jahr viel verändert hat. Vor allem die ESL-Meisterschaft ist ein guter Schritt nach vorne. In der ersten Saison der Liga habe ich selbst noch gespielt.

Trotzdem besteht zwischen den deutschen und internationalen Ligen noch ein enormer Leistungsunterschied. Dass bei der ESL-Meisterschaft in jedem Kader auch zwei nichtdeutsche Spieler erlaubt sind, hilft den deutschen Spielern auch nicht dabei, besser zu werden. Es gibt aber auch positive Beispiele wie das Team von Euronics Gaming, die schon seit längerem zusammenspielen.

Zur Person: Mathis "Jabbz" Friesel (23) zählt zu den erfahrensten deutschen Dota-Spielern. Vor seiner Rolle als Coach/Analyst bei Team Liquid spielte er unter anderem bei Penta Esports. Er hat außerdem in den Jahren 2017 und 2018 Deutschland bei den World Electronic Sports Games vertreten.

© dpa-infocom, dpa:201108-99-258644/3

Team Liquid Homepage

Jabbz announcement