Berlin (dpa) - Überraschung bei der UEFA eEURO 2020: Die deutsche eFootball Nationalmannschaft ist bereits nach der Gruppenphase des Turniers in der Disziplin eFootball Pro Evolution Soccer 2020 ausgeschieden. Vor Turnierbeginn zählte das Team zum Favoritenkreis.

Nur ein Sieg aus drei Spielen war zu wenig für das deutsche Team. Nachdem im ersten Gruppenspiel gegen Bosnien-Herzegowina noch ein 5:1 gelang, folgten anschließend zwei Niederlagen. Erst gab es eine 1:4-Pleite gegen die ebenfalls zum Favoritenkreis gehörenden Spanier, im letzten Spiel der Gruppenphase dann eine knappes 3:4 gegen Rumänien.

"Trotzdem eine starke Leistung unserer Jungs", hieß es nach dem Turnier-Aus auf dem Twitter-Kanal der eFootball-Nationalmannschaft des DFB.

Während das DFB-Team raus ist, haben die Mannschaften von Spanien, Frankreich, Italien und der Niederlande noch die Chance auf den Titel. Für sie und die vier Gruppenzweiten Rumänien, Serbien, Kroatien und Österreich geht es am Sonntag mit den Viertelfinalspielen weiter.

Ab 14.00 Uhr werden die Spiele der K.o.-Runde bis zum Finale live auf der Website der UEFA übertragen. Ursprünglich sollte das Finalturnier der ersten UEFA eEuropameisterschaft in London ausgetragen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die eEURO jedoch nur als Online-Turnier statt.

Homepage UEFA

Ergebnisse eEURO

Tweet DFB eFootball