Montreuil (dpa) - Das russische "Rainbow Six: Siege"-Team Empire überrascht beim Six November Major: Im Finale des Turniers setzten sich die Russen mit 3:0 gegen den Favoriten BDS Esport durch. Mit dem Major-Sieg qualifiziert sich Empire auch für das Six Invitational.

"Wir haben lange auf diesen Moment gewartet. Auch wenn es kein großes LAN-Turnier ist, bedeutet uns der Sieg heute sehr viel", sagte Empire-Spieler Danil "JoyStiCK" Gabov im Interview nach dem Finale. Das Team sei in der besten Form seit dem Sieg beim Raleigh-Major letztes Jahr, so Joystick. "Jetzt freue ich mich auf Six Invitational. Wir haben vor keinem Team Angst."

Das Finale startete auf der Karte Villa. Empire konnte überraschend vier Runden als Angreifer gewinnen. "Die Karte liegt uns eigentlich nicht so, aber wir hatten uns gut auf BDS vorbereitet", so Joystick. Das zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel. Nur eine weitere Runde Verlor Empire und sicherte sich mit 7:3 den ersten Punkt.

Auf der zweiten Karte Coastline ging es so weiter. Diesmal gewannen die Russen sogar fünf Runden als Angreifer. "Wir fühlen uns einfach wohler, erst als Angreifer zu spielen, um dann als Verteidiger ein paar Runden hohlen zu müssen." Im zweiten Durchgang ließ Empire dann nichts mehr anbrennen und sicherte das Spiel mit einem klaren 7:2.

Die beiden Teams trafen zuvor bereits im Upper-Bracket-Finale aufeinander. Auch dort konnte Empire gegen BDS gewinnen (7:5; 3:7; 7:4) und sicherte sich so einen 1:0-Vorsprung für das Finale.

© dpa-infocom, dpa:201108-99-262798/2