Berlin (dpa) - Spannende, letztendlich aber doch eindeutige Spiele am zweiten Playoff-Tag der europäischen League-of-Legends-Liga LEC: Der Zweitplatzierte der Saison Fnatic hat gegen den Drittplatzierten Origen mit 3:1 in der Best-of-Five-Serie gewonnen.

In den ersten beiden Spielen gelangen Fnatic schnelle Siege. In nur 28 Minuten riss das Team in beiden Runden die Basis ihrer Gegner ein.

Trotz guter Spielkontrolle gelang es Fnatic im dritten Spiel allerdings nicht, die Serie zu beenden. Mit 29 zu sechs Eliminierungen zerstörten Origen nach 43 Minuten den gegnerischen Nexus und nahmen Fnatic die Hoffnung auf einen sauberen 3:0-Sieg.

Im vierten Spiel ging es für Origen vielversprechend weiter. Ein großer Fehler im Kampf um das wichtigste Monster Baron Nashor kostete Origen aber letztendlich einen weiteren Sieg.

"Ich denke, das Glück war in dieser Serie auf unserer Seite", sagte Fnatics Jungler Oskar "Selfmade" Boderek im Interview auf dem offiziellen Stream. Die Mannschaft trifft im Halbfinale auf MAD Lions, die am Freitag LEC-Primus G2 Esports mit 3:2 besiegten

Ergebnisse und Spielplan der LEC