Berlin (dpa) - Nach dem Aussetzen der League-of-Legends-Ligen LEC und LCS wegen der Coronavirus-Pandemie wird der Spielbetrieb in dieser Woche online fortgesetzt. Wie Entwickler Riot Games mitteilte, wird der Rest der Frühlingssaison über das Netz gespielt.

Die Spiele der europäischen Liga LEC werden ab Freitag fortgesetzt. Die geplante Pausenwoche entfällt. Die Finalspiele der LEC finden am 18. und 19. April statt. Die Teams bleiben in dieser Zeit in ihren Trainingsstätten. Auch die Mitglieder der LEC-Produktion arbeiten von Zuhause aus.

Um die Integrität des Wettkampfes zu sichern, wird die LEC keine Referees in die Teamhäuser schicken, sondern die Spiele digital beobachten. Maßnahmen dafür sind unter anderem Kameras für die Räumlichkeiten, ein Kontrolle der Stimmenkommunikation sowie Bildschirmaufnahmen. Auch der Ping sollte für alle Teams ähnlich sein und den Wettbewerb nicht stören, hieß es in der Mitteilung.

Auch die nordamerikanische Liga LCS wird online fortgesetzt. Allerdings werden die für die Montage angesetzten Spiele auf samstags und sonntags verlegt. LCS-Kommissar Chris Greeley bat die Fans um Geduld, wenn es Verzögerungen oder Probleme bei der Produktion gebe.

Statement LCS

Statement LEC