Los Angeles (dpa) - MAD Lions ist der erste Titelträger der Counter-Strike-Liga Flashpoint. Im Finale setzte sich das spanische Team in einer engen Serie mit 2:1 (13:16; 16:13; 16:13) gegen das brasilianische Team mibr durch. 

Das Finale startete auf der von MAD gewählten Karte Mirage. Die Mannschaft konnte direkt die ersten vier Runden in Folge gewinnen. Danach schwächelte sie ein wenig und so lag mibr zur Halbzeit mit 7:8 vorne. Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie knapp. Doch zum Schluss konnte sich mibr mit 13:16 die erste Karte sichern.

Die zweite Karte Inferno verlief ähnlich. Dieses Mal konnte sich MAD die 8:7-Halbzeitführung sichern. Nach dem Seitenwechsel ging mibr kurz mit 9:11 in Führung. MAD konnte darauf aber fünf Runden in Folge gewinnen und nach einem kurzen hin und her die Karte mit 16:13 für sich entscheiden.

Auf der dritten Karte Train dominierten die Brasilianer zunächst und erspielten sich eine klare 3:12-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte spielten beide Mannschaften dann wie ausgewechselt. MAD verlor in der zweiten Halbzeit nur eine weitere Runde und konnte mit einem dritten 16:13 die entscheidende Karte und damit das Turnier gewinnen. 

Drittplatzierter ist das Team Havu. Die Finnen sind damit die bestplatzierte Mannschaft, die über die offene Qualifikation in die Liga kamen - und das sogar nur als Nachrücker.

Flashpoint