Berlin (dpa) - Mousesports und CR4ZY haben sich für das StarLadder Major Berlin qualifiziert. Nachdem Mousesports mit einem Sieg gegen North am Samstag bereits ihr Ticket lösten, konnten North auch ihre zweite Chance am Sonntag nicht nutzen. CR4ZY gewann die Partie am Sonntag mit 2:0 (16:7, 16:6).

Zuvor mussten die deutschen Hoffnungen bereits nach der Gruppenphase des Minor begraben werden. Sowohl BIG und NoChance als auch Sprout schafften den Sprung in die Playoffs nicht. Somit ist kein einziger deutscher Spieler mehr im Titelrennen.

Mit Mousesports ist immerhin ein Team mit deutschen Wurzeln womöglich bei den Spielen vor "heimischem" Publikum in Berlin vertreten. Auch das Team CR4ZY hat zwar serbische Wurzeln und Spieler, die Organisation hat jedoch ihren Sitz in Deutschland.

Die Qualifikation des Teams war so nicht ganz zu erwarten. In diesem Zuge ist die größte Überraschung jedoch sicherlich die verpasste Major-Teilnahme für North, die mit bekannten Namen wie Philip "aizy" Aistrup (23) aufwarten können und aktuell noch Platz 10 der inoffiziellen Weltrangliste von "HLTV" belegen.