Berlin (dpa) - Bereits zu Beginn der neuen Saison hat sich ein Favorit für die neue Saison der Prime League herauskristallisiert. Titelverteidiger mousesports blieb mit einer fast komplett neuen Aufstellung in der Auftaktwoche der League-of-Legends-Liga für den deutschsprachigen Raum ungeschlagen.

"Wir haben alle einen ähnlichen Spielstil, aber wir müssen noch daran arbeiten", sagte mouz' Solal "Enjawve" Accary im Interview nach dem Spiel. "Aber wir verstehen uns sehr gut, daher klappt es derzeit."

Mehrere Spieler aus dem Team verließen mousesports nach der vergangenen Saison Richtung LEC. Diese wurden jedoch namhaft ersetzt. Mit Ilya "Gadget" Makavchuk kam dabei von Unicorns of Love sogar ein WM-Teilnehmer ins Team. In der ersten Woche hatte mouz keine großen Schwierigkeiten, die Siege dauerten jeweils unter 30 Minuten.

Auch GamerLegion - die einzige Mannschaft, die seine Spieler zusammen gehalten hatte - startete gut in die Liga, musste am Donnerstag aber eine Pleite gegen Schalke 04 Evolution einstecken. Das Nachwuchsteam der Königsblauen hatte seine Aufstellung komplett gewechselt.

In der Tabelle sieht es zunächst eng aus: Fünf Teams teilen sich mit je einer Niederlage den zweiten Platz hinter mousesports.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-123808/2

Übersicht der Prime League