Kopenhagen (dpa) - Der junge Italiener Riccardo "Reynor" Romiti hat sich nach dem europäischen auch den internationalen Titel der Starcraft 2 Dreamhack Masters Fall gesichert. In einem knappen Finale besiegte der 18-Jährige den Koreaner Cho "Trap" Sung-Ho mit 4:3.

"Ich bin so müde", sagte der Zerg-Spieler Reynor vom Team Qlash grinsend im Interview nach der Best-of-Seven-Serie. Schon das Halbfinale gegen Clément "Clem" Desplanches, das am selben Tag ausgespielt wurde, habe ihn viel Energie gekostet. "Aber ich bin auch sehr glücklich."

In der Serie gegen Trap ging Reynor zunächst mit zwei Punkten in Führung, bevor sich der Koreaner auf ein 2:3 zurückkämpfte. Mit zwei Siegen auf den verbliebenen beiden Karten konnte Reynor jedoch das Finale für sich entscheiden.

"Ich wollte wirklich noch einmal gegen Trap spielen. Aber ich wusste nicht, ob ich zu 100 Prozent meine Rache bekomme", sagte Reynor. Trap hatte ihn im Halbfinale der Sommersaison-Finalspiele aus dem Turnier geworfen. "Außerdem will ich ihn noch in einem Offline-Event besiegen und zeigen, was ich kann." Auf die Finalserie sei er nicht zu stolz.

© dpa-infocom, dpa:200921-99-648582/3