Seoul (dpa) - Joona "Serral" Sotala hat seinen Titel im Starcraft-2-Turnier "GSL vs. The World" verteidigt. Der Finne gewann in einem europäischen Finale gegen den Polen Mikolay "Elazer" Ogonowski mit 4:2.

In dem Zerg-gegen-Zerg-Finale ging Serral mit zwei schnellen Siegen in Führung, bevor Elazer auf 2:1 verkürzen konnte. Die vierte Karte Akropolis war die erste der Begegnung, die bis ins Late Game hielt. Mit Lurker-Harassment und einem großartigen Einsatz seiner Vipers übernahm Serral langsam die Kontrolle über das Spiel und holte sich den Sieg in der 27. Spielminute.

Nachdem Elazer erneut auf 3:2 verkürzen konnte, holte sich Serral in Spiel sechs mit einem intensiven Roach-Ravager-Push den Sieg in der Serie und damit den Titel. Der Finne hatte bereits GSL vs. The World 2018 gewonnen.

Die beiden deutschen Teilnehmer, Gabriel "HeRoMaRinE" Segat und Tobias "ShoWTimE" Sieber, schieden bereits in der ersten Runde aus. In einem knappen Protoss-gegen-Protoss unterlag ShoWTimE dem US-Amerikaner Alex "Neeb" Sunderhaft mit 2:3. HeRoMaRinE verlor gegen den Koreaner Cho "Trap" Sung Ho im Terraner-gegen-Protoss mit 1:3.

Insgesamt gelang den Nicht-Koreanern eine respektable Leistung in dem Kräftevergleich zwischen je acht Teilnehmern der koreanischen Liga GSL und Spielern der internationalen Liga WCS. Bereits im Viertelfinale waren die WCS-Teilnehmer in der Überzahl. Ein Finale ohne koreanische Beteiligung war ebenfalls vorher nicht zu erwarten gewesen.