San Diego (dpa) - Das US-amerikanische Rocket-League-Team Spacestation Gaming (SSG) hat das erste Event der Championship Series Season 10 für sich entschieden. Im Finale des Nordamerika-Turniers setzte sich SSG mit 4:1 nach Spielen gegen NRG durch.

"Wir waren sehr zuversichtlich vor dem Finale. Wir spielen immer sehr gut gegen NRG", sagte SSG-Spieler Slater "retals" Thomas im Interview. SSG sei quasi Kryptonit für NRG. "Auch wenn NRG sonst jeden schlägt, wir sind nun mal das beste Team der Region."

NRG schaffte es im Finale nicht, den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Zwar konnte das Team nach einem 2:0 für SSG in Spiel Eins die Partie mit einem 0:3-Sieg in der zweiten Partie ausgleichen, verlor dann aber wieder das hart umkämpfte dritte Spiel knapp mit 1:0.

In Game Vier ging NRG schnell in Führung. Doch SSG drehte die Partie zu einem 2:1. NRG rettete sich zwar mit einem Tor eine Minute vor Schluss noch in die Verlängerung, die allerdings SSG durch ein Tor nach 13 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Auch in Spiel fünf verspielte NRG wieder die eigene Führung und musste in die Verlängerung, in der SSG bereits nach 14 Sekunden den Treffer zum Turniersieg erzielen konnte.

© dpa-infocom, dpa:200824-99-286415/2