Berlin (dpa) - Sprout hat das Counter-Strike-Turnier der ESL Meisterschaft gewonnen und den Titel damit erfolgreich verteidigt. In einer eng umkämpften Finalserie siegte das Team im Berliner Duell gegen BIG mit 2:1 (16:19; 25:22; 16:10).

"Der BIG-Fluch gegen Sprout hat zugeschlagen", sagte Sprout-Spieler Timo "Spiidi" Richter im Interview nach dem Spiel. "Nach Dust2 haben wir schon gedacht: Was für ein krankes Match. Aber es ging einfach genauso weiter."

Zwischen der Gruppenphase und den Playoffs gab es in den Mannschaften einige Änderungen. So trat der Drittplatzierte Alternate Attax erstmals mit den von BIG Academy verpflichteten Neuzugängen an. Auch Sprout hatte sich verstärkt, musste aber mit Ersatzspielern antreten, da ihre Neuzugänge als ehemalige Attax-Spieler nicht mehr für ein anderes Team antreten durften.

Im Halbfinale gab es zunächst keine Überraschungen: BIG siegte gegen eSport Rhein-Necker, Sprout setzte sich gegen Alternate Attax durch. Im Finale kam es damit zu einem spannenden Duell: Sprout hatte BIG zuletzt bei der ESL One Cologne in der Vorrunde aus dem Turnier geworfen, und den deutschen Rivalen auch im letzten Finale der ESL Meisterschaft geschlagen.

Bereits die ersten Karte Vertigo blieb lange umkämpft, beide Teams wechselten sich häufig mit der Führung ab. Den mühsam erkämpften 14:11-Vorsprung konnte BIG nicht halten, und musste schließlich noch einen Matchball für Sprout abwehren. Erst in der Verlängerung gelang BIG der Durchbruch.

Auch auf der zweiten Karte Dust2 änderte sich nicht viel. Eine gute Serie brachte Sprout einen Matchball ein, BIG brachte das Spiel jedoch erneut in die Verlängerung. Diese zog sich eine Weile hin, erst in der 3. Verlängerung konnte sich Sprout den Ausgleich sichern.

Auf der entscheidenden Karte Nuke schlug dann jedoch Sprouts Stunde. Nach einem engen Beginn gelang BIG in der zweiten Hälfte nicht mehr viel. Sprout sicherte sich den zweiten Meistertitel in Folge.

Neben BIG-Spieler Florian "syrsoN" Rische überzeugte bei Sprout vor allem Abdulkhalik "degster" Gasanov, der kurzfristig als Ersatzspieler eingesprungen war. "Er wird ein heftiges Team finden, auf jeden Fall", sagte auch Spiidi über den 19-jährigen Russen.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-64956/2

Übersicht der ESL Meisterschaft Finals