Birmingham (dpa) - Team Secret ist zum vierten Mal Champion einer ESL One. In Birmingham besiegte das europäische Team in einem knappen Finale die Kontrahenten Evil Geniuses (EG) aus den USA mit 3:2.

"Ich fühle mich geehrt, diese Trophäe zu erhalten und dankbar, mit diesem Team spielen zu dürfen", sagte Team-Secret-Kapitän Clement "Puppey" Ivanov nach dem Turnier. "Danke, dass ihr an uns glaubt." Puppey erhielt auch die Auszeichnung als wertvollster Spieler des Turniers (MVP).

Team Secret hatte keinen leichten Weg ins Finale. Nach einer unterdurchschnittlichen Leistung in der Gruppenphase mussten sie im Lower Bracket in die Playoffs starten. Der Weg ins Finale führte über OG (2:0), TNC Predator (2:1), Gambit Esports (2:0) und PSG.LGD (2:1) - die maximale Anzahl an Spielen in den Playoffs. EG bestritt in der Upper Bracket nur zwei Matches vor dem Finale.

Mit dem Sieg bei der ESL One Birmingham erhält Team Secret 125 000 US-Dollar Preisgeld. Die europäische Mannschaft hat nun insgesamt vier ESL-One-Titel - nach den Siegen in Kattowitz im vergangenen Februar, in Hamburg im Oktober sowie in Frankfurt im Jahr 2015.