Las Vegas (dpa) - TSM hat sich den Titel in der US-Division der Rainbow Six North American League gesichert. Im Finale setzte sich das Team mit 3:1 gegen Darkzero Esports durch. Wie das November Major wurde auch das US-Liga-Finale in einem Studio in Las Vegas gespielt.

"Der Anfang der Saison lief nicht gut für uns, aber man muss einfach darüber hinwegkommen, weitermachen und an sich arbeiten. Dann gewinnt man Turniere", sagte TSM-Spieler Bryan "Merc" Wrzek im Interview nach dem Finale. Besonders der Umzug des Teams nach Las Vegas sei anfangs eine Belastung gewesen, sagte er. "Ich möchte mich besonders bei unseren Fans bedanken, sie sind immer für uns da."

Das Finale startete zunächst ohne große Überraschung. Beide Teams konnten ihre erste gewählte Karte gewinnen. Zunächst ging TSM mit einem 7:3-Sieg auf Freizeitpark in Führung, dann glich Darkzero, ebenfalls mit einem 7:3, auf Konsulat die Partie aus.

Auf der Karte Küste wurde es dann schon knapper, Darkzero konnte besser mithalten. Doch beim Stand von 5:5 drehte TSM noch einmal auf und sicherte sich die Karte mit 7:5. Auf der entscheidenden Karte Clubhaus verspielte Darkzero beim Stand von 2:6 vier Machtpunkte. TSM drehte die Partie und holte sich mit einem 8:6 den Turniersieg.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-149369/2