Bremerhaven (dpa) - Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga Meister EHC Red Bull München überraschend deutlich besiegt. Die Seestädter gewannen gegen den Titelverteidiger mit 6:2 (0:1, 3:0, 3:1) und brachten dem Favoriten die vierte Saison-Niederlage bei.

Nach dem 0:1 der Münchner durch Nationalspieler Frank Mauer (16. Minute) drehten Chad Nehring (21.), Maxime Fortunus (31.), Alex Friesen (38.), Jan Urbas (41./59.) und Rylan Schwartz (58.) die Partie. Justin Shugg (51.) verkürzte zwischenzeitlich auf 2:4. In der Tabelle bleibt München Fünfter, die Pinguins kletterten auf Rang zehn.

Spielstatistik