Berlin (dpa)- Nach dem sensationellen Gewinn von Olympia-Silber hofft Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm auf eine Stippvisite von Angela Merkel in der Umkleidekabine der Nationalmannschaft.

"Ein Besuch der Bundeskanzlerin in unserer Kabine wäre eine große Ehre für uns", sagte Sturm der "Sport-Bild". "Sie scheint ja ein Sportfan zu sein und kann es vielleicht in nächster Zeit nachholen. Das wäre eine tolle Würdigung unserer Leistung", meinte der Bundestrainer.

Die Eishockey-Nationalmannschaft hatte bei Olympia in Pyeongchang im Finale gegen das Team Olympischer Athleten aus Russland erst in der Verlängerung verloren und nur knapp Gold verpasst. Merkel hat bereits mehrmals die Fußball-Nationalmannschaft in der Kabine besucht.