Espoo (dpa) - Die deutschen Eishockey-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Finnland die erste Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Künast verlor mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung gegen Frankreich.

Allerdings waren die deutschen Frauen nach ihren beiden Auftaktsiegen gegen Schweden und Japan schon vor dieser Partie für das Viertelfinale qualifiziert. Die französische Mannschaft muss dagegen trotz dieses Sieges in die B-Gruppe des Weltverbandes IIHF absteigen.

Nach einem frühen Rückstand schon nach 22 Sekunden ging das deutsche Team in Espoo durch Tore von Nicola Eisenschmid (13.) und Kerstin Spielberger (22.) in Führung. Die Französinnen retteten sich jedoch in die Verlängerung und erzielten dort schon nach 1:44 Minuten das entscheidende Tor durch Chloé Aurard. Im letzten Vorrunden-Spiel der Gruppe B trifft die DEB-Auswahl am Dienstag auf Tschechien.

WM-Spielplan

Termine und Kader Frauen-Nationalmannschaft

Livestream

Tabellenstand

Spielstatistik