München (dpa) - Der EHC Red Bull München hat als einzige deutsche Mannschaft das Viertelfinale der Champions Hockey League (CHL) erreicht.

Der Finalist der vergangenen CHL-Saison setzte sich am Mittwochabend im Rückspiel gegen HK Junost Minsk aus Weißrussland mit 6:0 (0:0, 1:0, 5:0) durch. Damit zog der deutsche Vizemeister von Trainer Don Jackson nach dem 3:2 vor einer Woche im Achtelfinal-Hinspiel erneut in die Runde der besten acht Teams ein.

Die Tore für die Münchner erzielten vor 4120 Zuschauern Andrew Bondarchuk, Bobby Sanguinetti, Chris Bourque, John-Jason Peterka, Justin Schutz und Luca Zitterbart. Zuvor waren die Augsburger Panther und auch Adler Mannheim im Achtelfinale gescheitert.

Die Münchner mussten auf Nationaltorwart Danny aus den Birken verzichten, der sich an diesem Freitag wegen einer Beinverletzung einem operativen Eingriff unterziehen muss.

Tabelle und Spielplan DEL

Spielplan Red Bull München

Kader Red Bull München

Alle News Red Bull München

CHL-Partien

Livestream