Berlin (dpa) - Die Schwenninger Wild Wings und die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga den vierten Sieg im vierten Spiel geholt.

Schwenningen siegte am Montag gegen die Straubing Tigers 5:2 (2:0, 1:1, 2:1) und liegt mit elf Punkten in der Süd-Staffel an der Tabellenspitze. Einen Punkt weniger weisen die Mannheimer auf, die beim ERC Ingolstadt mit 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewannen.

Zwei Mal Troy Bourke sowie Tyson Spink, Tylor Spink und Andreas Thuresson schossen den Schwenninger Sieg heraus. Bei Mannheim war Nicolas Krämmer im Penaltyschießen der Matchwinner. In der regulären Spielzeit hatten die Adler durch Joonas Lehtivuori und David Wolf bereits 2:0 geführt, ehe Ingolstadt durch Wayne Simpson und Tim Wohlgemuth zurückkam.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-899002/2

DEL-Tabellen