Wolfsburg (dpa) - Der Tabellenführer Fischtown Pinguins hat zum ersten Mal in dieser Saison ein Nordduell mit den Grizzlys Wolfsburg verloren.

In der Nordgruppe der Deutschen Eishockey Liga unterlagen die Bremerhavener den Niedersachsen mit 3:4 (1:1, 1:2, 1:1). Für die Wolfsburger war es das erste Spiel nach einer mehrtägigen Quarantäne für alle Mitglieder des Teams, nachdem zwei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Die Tore für die Grizzlys erzielten Spencer Machacek (5.), Pekka Jormakka (26.), Max Görtz (40.) und Jeffrey Likens (44.). Alle drei Bremerhavener Treffer gelangen Miha Verlic in der 12., 29. und 53. Minute.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-356797/2

Daten zum Spiel

Homepage der Grizzlys

Homepage der Pinguins