Hamburg (dpa/tmn) - Granatapfelkerne sorgen in Salaten, Kuchen oder Cocktails für Farbe und einen Frische-Kick. Wenn Verbraucher schon mal dabei sind, die Granatapfelkerne aus dem kompakten Apfel zu pulen, können sie auch gleich einen Teil einfrieren.

Dazu die Kerne auf Backpapier verteilen, im Gefrierfach frosten und erst dann in den Gefrierbeutel füllen, empfiehlt die Zeitschrift "Brigitte wir" (Ausgabe 1/2019). Das verhindert, dass die Kerne im Gefrierbeutel verklumpen.