Berlin (dpa) - Wie schon vergangene Woche hat die ZDF-Krimiserie "Die Chefin" auch an diesem Freitag den Quotensieg geholt. 6,35 Millionen sahen ab 20.15 die Ermittlungen von Kommissarin Vera Lanz (Katharina Böhm). Das entsprach einem Marktanteil von 17,9 Prozent.

Ebenfalls hoch in der Zuschauergunst stand die Komödie "Liebe ist unberechenbar" im Ersten. 6,00 Millionen schalteten ein und bescherten der ARD damit einen Marktanteil von 17,0 Prozent.

RTL punktete zur Primetime mit "Wer wird Millionär? - Das große Zocker-Special", das 4,36 Millionen (12,6 Prozent) einschalteten. Der Start der "Dschungelshow" ab 22.15 Uhr lockte 4,18 Millionen vor den Bildschirm. Das entsprach einem Marktanteil von 18,5 Prozent für "Ich bin ein Star - Die große Dschungel-Show", bei der RTL coronabedingt diesmal aus Deutschland statt wie sonst üblich aus Australien sendet.

Die Sat.1-Spielshow "Catch! Die Europameisterschaft im Fangen 2021" ab 20.15 Uhr schalteten 1,54 Millionen (4,7 Prozent) ein. ProSieben konnte mit dem Kinohit "Fluch der Karibik" aus dem Jahr 2003 mit Johnny Depp 1,64 Millionen (5,1 Prozent) anlocken. Anlässlich des Todes von Star-Magier Siegfried Fischbacher sendete Vox die Dokumentation "Die Siegfried und Roy Story", 1,29 Millionen (3,7 Prozent) schalteten ein.

Mit dem Action-Film "Criminal Squad" auf RTLzwei verbrachten 1,19 Millionen (3,5 Prozent) den Abend. Auf ZDFneo sahen 1,14 Millionen (3,2 Prozent) die Serie "Death in Paradise", auf Kabel eins 0,97 Millionen (2,7 Prozent) die US-Serie "Navy CIS".

© dpa-infocom, dpa:210116-99-49134/2