Berlin (dpa) - Die ARD-Serien haben am Dienstagabend die TV-Konkurrenz auf Abstand gehalten. Erst kam die Anwaltsserie "Die Kanzlei" ab 20.15 Uhr im Ersten auf 4,94 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent), im Anschluss blieben bei der Krankenhausserie "In aller Freundschaft" 4,18 Millionen (15,0 Prozent) dran. Die ZDF-Reportage "Sehnsucht Kreuzfahrt" wollten 2,60 Millionen (9,3 Prozent) sehen.

Der ZDFneo-Regionalkrimi "Friesland - Aus dem Ruder" erreichte 2,53 Millionen (9,0 Prozent), die Sat.1-Realityshow "Promi Big Brother" 1,83 Millionen (6,8 Prozent) und die RTL-Dokusoap "Die Versicherungsdetektive Spezial" 1,56 Millionen (5,7 Prozent).

Kabel eins strahlte die US-Klamotte "Hot Shots II: Der 2. Versuch" aus, das schauten sich 1,11 Millionen (4,0 Prozent) an. Die Vox-Dokusoap "Hot oder Schrott - Die Allestester" guckten 970 000 (3,6 Prozent), die ProSieben-Rankingshow "Darüber seufzt die Welt - Die emotionalsten Augenblicke" 720 000 (2,7 Prozent) und die RTLzwei-Doku "Deutschland - Deine Schulden" 560 000 (2,1 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:200826-99-312273/2