Hamburg (dpa) - Schauspieler Bastian Pastewka erwog wegen Vergleichen zu Breaking Bad den Rückzug aus der ZDF-Serie Morgen hör ich auf. Er habe das Projekt auf die Kippe gestellt, indem ich die Besetzung der Hauptfigur Jochen Lehmann durch mich infrage gestellt habe, sagte er dem Spiegel.

Der Fünfteiler startet am 2. Januar 2016. Pastewka spielt den Drucker Lehmann, der finanzielle Probleme hat und zum Geldfälscher wird. Parallelen zur Hauptfigur der hochgelobten US-Serie Breaking Bad, Walter White, sind unübersehbar. Das Missverständnis bestand darin, dass plötzlich alle glaubten, das ZDF würde "Breaking Bad" nachdrehen. Mit mir als Walter White, sagte Pastewka.

Er habe deshalb die Kardinalfrage gestellt: Wollt ihr das noch mit mir machen? Man sei sich aber schnell einig geworden weiterzumachen: Wir sind nicht das deutsche Irgendwas, sondern erzählen eine eigene, sehr deutsche Geschichte.

Jochen Lehmann sei ihm zur zweiten Natur geworden: Ich habe irgendwann so gedacht wie er in seinem Hamsterrad, habe während der Dreharbeiten schlecht geschlafen, mir morgens ein Müsli hingestellt, und als ich abends nach Hause kam, stand es immer noch da, weil ich vergessen hatte, es zu essen.