Berlin (dpa) - Die Familienserie "Der Bergdoktor" hat am Donnerstagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg erzielt. 6,79 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr das ZDF ein, das entspricht einem Marktanteil von 21,8 Prozent.

Im Ersten sahen 6,07 Millionen (19,7 Prozent) die Handball-Europameisterschaft - die deutschen Handballer gewannen in der Partie gegen Weißrussland mit 31:23.

Der Privatsender RTL zog mit der Serie "Der Lehrer" 2,31 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent) an. Im RTL-Spätprogramm verfolgten um 22.15 Uhr 4,6 Millionen (23,8 Prozent) die Dschungel-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Das waren nicht soviele Zuschauer wie am Mittwoch (5,05 Millionen), aber etwas mehr als in den Tagen davor.

Vox verbuchte mit dem Drama "Dracula Untold" um 20.15 Uhr 1,54 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent). Sat.1 kam mit der Komödie "Spy - Susan Cooper Undercover" auf 1,21 Millionen (4,2 Prozent). Auf ProSieben sahen 990.000 (3,5 Prozent) die Show "Die Besten: Die 33 unglaublichsten Pannen aller Zeiten". ZDFneo strahlte den Krimi "Helen Dorn" aus und zog damit 970.000 Zuschauer (3,1 Prozent) an. RTLzwei zeigte die Dokusoap "Extrem sauber - Putzteufel im Messie-Chaos" - 820.000 (2,6 Prozent) wollten das sehen.