Berlin (dpa) - Der 2:1-Sieg des Deutschen Fußballmeisters FC Bayern München beim Viertligisten SV Rödinghausen war eher von der dünneren Sorte. Die Einschaltquote im Fernsehen konnte sich aber dennoch sehen lassen: 5,76 Millionen Zuschauer verfolgten am Dienstag ab 20.45 Uhr das DFB-Pokalspiel in der zweiten Hauptrunde. Der Marktanteil betrug 19,5 Prozent.

Zumindest drei weitere Sender konnten mit der Publikumsresonanz auch ganz zufrieden sein: Im ZDF schalteten ab 20.15 Uhr 3,78 Millionen Menschen (11,9 Prozent) die Dokumentation "Der Buckingham-Palast - Geheimnisse und Tragödien im Königshaus" ein. Gut lief es auch für Vox, denn 3,10 Millionen Zuschauer (10,6 Prozent) hatten das Verlangen nach der Existenzgründer-Show "Die Höhle der Löwen".

Auch für ZDFneo lief es trotz Fußball-Konkurrenz rund: 1,95 Millionen Zuschauer (6,2 Prozent) interessierten sich für die Wiederholung des Krimis "Kommissarin Heller. Die Beutegänger" mit Lisa Wagner. Damit lag ZDFneo zur Hauptabendzeit noch vor dem privaten Marktführer RTL, der mit der Wiederholung der Serie "Der Lehrer" auf 1,86 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent) kam.

Auf die RTL-II-Sozialreportage "Armes Deutschland" entfielen 1,42 Millionen Zuschauer (4,6 Prozent), auf die Wiederholung der Sat.1-Komödie "Rockstars zähmt man nicht" mit Tom Beck 0,89 Millionen (2,9 Prozent) und auf die ProSieben-Zeichentrickserie "Die Simpsons" 0,85 Millionen (2,7 Prozent).

DFB-Pokal in der Sportschau