Berlin (dpa) - "Die Chefin" entscheidet wieder einmal die Einschaltquoten am Freitagabend für sich. 5,7 Millionen Zuschauer sahen die Folge "Glück" der ZDF-Krimiserie. Das entsprach einem Marktanteil von 19 Prozent.

Für die vierte und letzte Ausgabe des abendfüllenden RTL-Ratespiels "Denn sie wissen nicht, was passiert - Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" entschieden sich 2,69 Millionen, was dem Kölner Privatsender eine Quote von 11,7 Prozent einbrachte.

2,92 Millionen Menschen (10,7 Prozent) interessierten sich für die ARD-Komödie "Zwei Bauern und kein Land". Im Schnitt 1,22 Millionen sahen auf Sat.1 das Comedyquiz "Genial daneben - Die Schlagershow" (4,9 Prozent). ProSieben zeigte den US-Actionfilm "Fantastic 4", den sich 1,48 Millionen Menschen anschauten (5,5 Prozent).

Vox kam mit einer Folge der US-Serie "Chicago Fire" auf 780.000 Zuschauer und eine Quote von 2,9 Prozent. 740.000 sahen auf Kabel eins eine Folge der US-Serie "Navy CIS: L.A." (2,7 Prozent). RTL II setzte auf James Bond und "Stirb an einem anderen Tag" mit Pierce Brosnan und hatte durchschnittlich 1,54 Millionen Zuschauer (6 Prozent).