Berlin (dpa) - An der ARD-Reihe "Die Füchsin" gab es am Donnerstagabend kein Vorbeikommen.

4,36 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr den dritten Krimi mit der ehemaligen Stasi-Auslandsspionin Marie Fuchs (Lina Wendel), in dem Marie die Gelegenheit bekommt, ihren verloren geglaubten Sohn wiederzusehen. Doch vor ihren Augen wird er ermordet. Der Marktanteil des Krimis betrug 15,3 Prozent.

Die ZDF-Heimatreihe "Lena Lorenz" landete mit dem Film "Entscheidung fürs Leben" auf Platz zwei: 3,66 Millionen Zuschauer (12,8 Prozent) schalteten das Drama ein, in dem Hebamme Lena mit einer Anzeige wegen eines angeblichen Geburtshilfefehlers zu kämpfen hat. Das ZDF kündigte diese Woche die Produktion von vier weiteren Filmen an - allerdings nicht mit Patricia Aulitzky, sondern mit Judith Hoersch in der Hauptrolle.

Das Halbfinale der ProSieben-Laufstegreihe "Germany's next Topmodel" interessierte ebenfalls ab 20.15 Uhr 2,32 Millionen Menschen (8,4 Prozent). Pia (22, aus München), Toni (18, aus Stuttgart), Julianna (20, aus Klein-Winternheim/Rheinland-Pfalz) und Christina (21, aus Dudenhofen/Rheinland-Pfalz) kämpfen am kommenden Donnerstag um den Titel "Topmodel 2018".

Die RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11" sahen 1,91 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent), die Sat.1-Krimiserie "Criminal Minds" 1,45 Millionen (5,1 Prozent), den Vox-Actionfilm "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" 1,14 Millionen, die Kabel-eins-Mediensatire "Die Truman Show" 0,79 Millionen (2,9 Prozent) und den ZDFneo-Krimi "Einsatz in Hamburg: Superzahl Mord" 0,74 Millionen (2,6 Prozent).

Die Füchsin

Lena Lorenz