Berlin (dpa) - Der ARD-Film Für eine Nacht... und immer? hat sich nicht gegen die ZDF-Freitagskrimis durchsetzen können.

3,7 Millionen Zuschauer schalteten am Freitagabend um 20.15 Uhr das Erste ein, um die Geschichte einer unerwarteten Liebesbeziehung einer Frau mit einem 21 Jahre jüngeren Mann zu sehen - das entsprach einem Marktanteil von 12,0 Prozent.

5,56 Millionen Zuschauer entschieden sich hingegen für Der Kriminalist im Zweiten, 4,78 Millionen blieben für die anschließende Folge SOKO Leipzig im ZDF (Marktanteil: 18,0 bzw. 15,9 Prozent).

Bei den Privatsendern erreichte Sat.1 mit der Castingshow The Voice of Germany am Abend das größte Publikum. 2,84 Millionen Menschen sahen den Musikern zu. In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen bedeutete das einen Marktanteil von 13,9 Prozent.

Die ultimative Chart Show von RTL mit den Hits des Jahres 2015 interessierte 2,13 Millionen Zuschauer. ProSieben brachte es mit dem Horrorfilm Abraham Lincoln Vampirjäger auf 1,7 Millionen Zuschauer.