Berlin (dpa) - Wem gelingt es schon noch heutzutage, mitten im Sommer mit einer Unterhaltungsshow mehr als fünf Millionen Zuschauer vor die Fernsehbildschirme zu locken? Antwort: Horst Lichter (56).

Die fünfte abendfüllende Sonderausgabe seiner täglichen Antiquitäten-Verkaufsshow "Bares für Rares" interessierte am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr im ZDF 5,17 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 19,5 Prozent. Das "heute-journal" im Anschluss kam um 21.45 Uhr noch auf 4,79 Millionen Zuschauer (19,3 Prozent).

Parallel zu Lichters Sendung sahen 3,46 Millionen Zuschauer (13,0 Prozent) die Wiederholung des Island-Krimis mit dem Titel "Tod der Elfenfrau" im Ersten. Die "Tagesschau" hatten zuvor allein im Ersten ab 20 Uhr 4,06 Millionen Menschen (16,5 Prozent) verfolgt. Der RTL-Serienklassiker "Alarm für Cobra 11" verbuchte um 20.15 Uhr 1,77 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent) und der Vox-Abenteuerfilm "Robin Hood" mit Russell Crowe 1,52 Millionen (6,2 Prozent).

Auf die ProSieben-Rankingshow "Die Besten! Die 33 unglaublichsten Pannen aller Zeiten" entfielen 1,43 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent), auf die Sat.1-Krimiserie "Criminal Minds" 1,31 Millionen (5,0 Prozent), auf den ZDFneo-Krimi "Unter anderen Umständen: Böse Mädchen" mit Natalia Wörner 1,18 Millionen (4,4 Prozent), auf die Kabel-eins-Komödie "Kiss & Kill" 0,78 Millionen (3,0 Prozent) und auf die RTL-II-Reihe "Frauentausch" 0,59 Millionen (2,3 Prozent).

Bares für Rares