Berlin (dpa) - "In aller Freundschaft" im Ersten hat am Dienstagabend erneut die meisten Fernsehzuschauer an die Bildschirme gelockt. 4,84 Millionen Menschen schauten sich um 21.00 Uhr die Krankenhausserie an (15,3 Prozent Marktanteil). Zuvor schalteten auf dem Sender um 20.15 Uhr 4,29 Millionen die Familienserie "Tierärztin Dr. Mertens" ein (13,4 Prozent).

2,44 Millionen schauten sich die Gründer-Ideen bei "Die Höhle der Löwen" bei Vox an (8,3 Prozent). Sat.1 erzielte mit der US-Serie "Navy CIS" 2,25 Millionen Zuschauer (7,0 Prozent). Das ZDF kam mit der "ZDFzeit" über die Treuhand auf 1,99 Millionen Zuschauer (6,2 Prozent).

Mit "Hartz und herzlich" gewann RTL II die Gunst von 1,42 Millionen Zuschauern (4,6 Prozent). ZDFneo strahlte den Krimi "Kommissarin Heller" aus und zog damit 1,42 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent) an.

Die Duell-Show "Joko & Claas gegen ProSieben" interessierte 1,23 Millionen (4,2 Prozent) und damit etwa so viele wie in der Vorwoche. Die RTL-Kuppelshow "Bachelor in Paradise" musste sich nach zwei Rückgängen in Folge erneut mit weniger Zuschauern begnügen: Nach 1,28 Millionen (4,3 Prozent) in der Vorwoche schalteten am Dienstag 1,16 Millionen (3,8 Prozent) ein.