Berlin (dpa) - Der 3:2-Sieg des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Supercup war am Mittwochabend der Quotenknaller. 8,07 Millionen (27,2 Prozent) schalteten ab 20.30 Uhr das ZDF ein.

Das Erste hatte ein "ARD extra" zur Corona-Krise im Programm, das wollten 3,40 Millionen (11,4 Prozent) sehen, danach sank die Zuschauerzahl rapide ab - die Biografie "Gundermann" sahen gerade einmal 1,57 Millionen (5,4 Prozent). Ein ungewöhnlicher niedriger Wert für die Primetime des ARD-Hauptsenders. RTL war da deutlich stärker: Die Realityshow "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" lockte 2,66 Millionen (8,9 Prozent) vor den Bildschirm.

Mit dem Regional-Krimi "Wilsberg" auf ZDFneo verbrachten 2,14 Millionen (7,1 Prozent) den Abend. Für die Bud-Spencer-Actionkomödie "Sie nannten ihn Mücke" auf Kabel eins entschieden sich 1,21 Millionen (4,1 Prozent). Die Sat.1-Kochshow "The Taste" sahen 1,12 Millionen (4,4 Prozent). Die US-Arztserie "Grey's Anatomy" auf ProSieben verfolgten 1,09 Millionen (3,6 Prozent).

Die RTLzwei-Dokusoap "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!" guckten 680.000 (2,3 Prozent). Und bei der Krankenhausserie "The Good Doctor" auf Vox waren 1,13 Millionen (3,7 Prozent) dabei.

© dpa-infocom, dpa:201001-99-783318/3