Berlin (dpa) - Die ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" war am Mittwochabend der Zuschauermagnet zur besten Sendezeit.

4,42 Millionen Menschen (17,9 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr, wie Moderator Rudi Cerne die Bevölkerung um Hinweise auf den flüchtigen Ex-Wirecard-Vertriebsvorstand Jan Marsalek bat.

Damit überholte Cerne sogar Iris Berben: Zum 70. Geburtstag der Schauspielerin strahlte das Erste die neue Tragikomödie "Mein Altweibersommer" aus. 3,03 Millionen Zuschauer (12,3 Prozent) waren zuhause am Bildschirm dabei.

ZDFneo hatte den Regionalkrimi "Wilsberg: In Treu und Glauben" im Programm, damit verbrachten 1,84 Millionen (7,5 Prozent) den Abend. Die RTL-Rankingshow "Die 25 unglaublichsten Überraschungen von schlimm bis schön" wollten 1,32 Millionen (5,5 Prozent) sehen.

Für die Sat.1-Reportagereihe "112 Notruf Deutschland" konnten sich 1,27 Millionen (5,2 Prozent) erwärmen. Die Show "Kampf der Realitystars" auf RTLzwei guckten 1,02 Millionen (4,3 Prozent).

Die US-Dramaserie "9-1-1" auf ProSieben holten sich 920.000 Leute (3,8 Prozent) ins Haus. Für die Mysteryserie "Outlander" auf Vox entschieden sich 780.000 Menschen (3,2 Prozent) und für den Science-Fiction-Film "Die Tribute von Panem: The Hunger Games" auf Kabel eins 630.000 (2,8 Prozent) Zuschauer.

© dpa-infocom, dpa:200813-99-151307/3

Aktenzeichen XY