Berlin (dpa) - Der "Tatort" war am vorletzten Tag des Jahres die erfolgreichste Primetime-Sendung. Der Schweizer Krimi "Friss oder stirb" mit den Ermittlern Liz Ritschard (Delia Mayer) und Reto Flückiger (Stefan Gubser) aus Luzern hatte 6,49 Millionen Zuschauer (19,3 Prozent).

Das ZDF-Drama "Ein ganzes halbes Jahr" wollten zeitgleich 5,35 Millionen (16,0 Prozent) sehen. RTL strahlte den Evergreen "Pretty Woman" mit Julia Roberts aus und erzielte damit 2,62 Millionen (8,1 Prozent).

Die Sat.1-Castingshow "The Voice" interessierte 2,30 Millionen (7,5 Prozent). Beim britischen Miss-Marple-Krimi "Mörder ahoi" auf Kabel eins schalteten 1,90 Millionen (5,7 Prozent) ein. Für das Epos "Der Herr der Ringe" auf ProSieben entschieden sich 1,82 Millionen (6,5 Prozent). Den Science-Fiction-Film "Minority Report" mit Tom Cruise auf RTL II 810.000 (2,6 Prozent). Mit dem ZDFneo-Krimi "Bella Block" verbrachten 780.000 Menschen (2,3 Prozent) den Abend.