Hamburg (dpa) - Die Moderatorin Nazan Eckes (39) gefällt es, dass ihr kleiner Sohn mit muslimischen und christlichen Traditionen aufwächst. Ich freu mich, dass mein Kind das Glück hat, beide Seiten kennenzulernen, sagte sie in der NDR-Sendung Bettina und Bommes, die an diesem Freitag ausgestrahlt werden soll.

Sie habe in eine katholische Familie eingeheiratet und feiere Weihnachten immer bei den Schwiegereltern. Das ist ein sehr schönes Fest, was auch sehr traditionell abläuft. Mit Kirchenbesuch und gemeinsamem Weihnachtsliedersingen.

Es sei sehr gemütlich - mit einer Riesentafel und mit einem Braten. Sie finde es großartig. Für mich ist das nichts Religiöses in dem Sinne, aber kulturell bin ich interessiert. Das ist jetzt auch ein Teil meines Lebens. Und unser Kind wächst mit beiden Kulturen und Religionen auf. Ihr Sohn Lounis kam Anfang Oktober vergangenen Jahres auf die Welt. Er ist das erste Kind von Nazan Eckes und ihrem Mann, dem österreichischen Künstler Julian Khol.