Berlin (dpa) - Der Schweizer "Tatort" hat am Sonntagabend zur besten Sendezeit dem Ersten den Quotensieg beschert. Um 20.15 Uhr schalteten 7,39 Millionen Zuschauer zur Folge "Der Elefant im Raum" ein, in der zum letzten Mal Stefan Gubser in der Rolle als Kommissar Flückiger zu sehen war. Das entspricht einem Marktanteil von 21,1 Prozent.

Der Privatsender RTL zeigte das Formel-1-Rennen aus Mexiko und verbuchte 4,71 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent). Dahinter kam das ZDF mit dem Film "Ein Sommer an der Algarve". Das wollten 4,31 Millionen (12,3 Prozent) sehen.

Sat. 1 strahlte die Castingshow "The Voice of Germany" aus und zog damit 2,35 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent) an. 1,45 Millionen schauten die Kochshow "Grill den Henssler" (5,2 Prozent) auf Vox. Auf Pro Sieben lief der Film "Batman v Superman: Dawn of Justice", das wollten 1,30 Millionen (4,4 Prozent) sehen. ZDFneo zeigte den Krimi "Jesse Stone - Totgeschwiegen" und verbuchte 830 000 Zuschauer (2,4 Prozent). 780 000 sahen auf RTL II den Film "2:22 - Zeit für die Liebe".