Berlin (dpa) - Eine weitere Folge der Krimireihe "Wilsberg" hat dem ZDF den Sieg bei den Einschaltquoten beschert.

7,55 Millionen wollten am Samstagabend zur besten Sendezeit sehen, wie Georg Wilsberg (Leonard Lansink) und Ekki Talkötter (Oliver Korittke) den Fall "Alles Lüge" lösen. Das ZDF erreichte einen Marktanteil von 22,4 Prozent.

In der ARD schalteten um 20.15 Uhr 6,68 Millionen Zuschauer ein, um "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" zu sehen, moderiert von Florian Silbereisen (22,0 Prozent) am Vorabend zum ersten Advent.

Die RTL-Castingshow "Das Supertalent" interessierte 3,03 Millionen (9,3 Prozent). "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" auf ProSieben schalteten 1,60 Millionen (6,2 Prozent) ein. Die Agentenkomödie "Mr. & Mrs. Smith" mit Brad Pitt und Angelina Jolie auf Sat.1 lockte 1,41 Millionen vor die Bildschirme (4,4 Prozent).

Die Komödie "Verrückte Weihnachten" auf Vox sahen sich 1,25 Millionen (3,8 Prozent) an. RTLzwei erreichte mit dem Actionfilm "Poseidon" 0,77 Millionen (2,3 Prozent) und Kabel eins mit "Hawaii Five-0" ab 20.15 Uhr 0,82 Millionen (2,4 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:201129-99-504525/3